„Klassenbaum“ der ersten Klassen beim Obst- und Gartenbauverein Stockstadt

Eine Tradition beim Obst- und Gartenbauvereins in Stockstadt ist es mit den ersten Klassen der Grundschule einen Klassenbaum zu setzen. Im zeitigen Frühjahr gehen die Kinder gemeinsam mit ihrer Lehrerin und Betreuern aus der Elternschaft den kleinen Fußweg über die Gersprenz zum Lehrgarten des OGV…
Eine Tradition beim Obst- und Gartenbauvereins in Stockstadt ist es mit den ersten Klassen der Grundschule einen Klassenbaum zu setzen. Im zeitigen Frühjahr gehen die Kinder gemeinsam mit ihrer Lehrerin und Betreuern aus der Elternschaft den kleinen Fußweg über die Gersprenz zum Lehrgarten des OGV. Dort angekommen wurden sie dieses Jahr vom Beirat und Baumwart Joachim Zeising, von Beirat Edgar Müller, 2. Vorstand Paul Unkelbach und 1. Vorstand Erich Maiberger empfangen. Die Bäume wurden dieses Jahr vom Elternbeirat der Grundschule gestiftet und der Vorsitzende, Christian Gerlach, half tatkrätig mit die Bäume zu pflanzen. Die Pflanzlöcher waren bereits vorbereitet und die Kinder suchten sich den Baum aus. Unter Anleitung der OGV-Fachleute wurden die Bäume fachgerecht gepflanzt. Jedes der rund 70 Kinder konnte mit Schaufeln aktiv werden. Ein Pfahl als Halt für den Baum durfte auch nicht fehlen, ebenso das entsprechende Seil zur Befestigung. Auch angegossen werden sollte der neue Klassenbaum. Für Kinder noch nicht so ganz nachvollziehbar, der Baum kann bis zu 80-100 Jahre alt werden. Wir vom OGV halten jedenfalls auf einem Plan fest welcher Jahrgang welchen Baum und wo gepflanzt hat. Vielleicht in einigen Jahren besuchen die jetzigen Kinder mit ihren Kindern unseren OGV-Lehrgarten und haben Freude an dem in diesem Jahr gepflanzten Baum. Wir vom OGV würden uns jedenfalls über einen Besuch freuen. Nach einem, wie wir hoffen, interessanten Vormittag gab es für jedes Kind einen Apfel. Danach ging es zur Schule zurück. Vielleicht, liebe Kinder besucht ihr uns im Lehrgarten zum Obstbaumblüte.

Quelle Main-Echo

Baustelleninfo

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab 03.04.2018 wird die Hauptstraße im Kreuzungsbereich der Schulstraße für ca. 10 Wochen gesperrt.

Somit wird ab diesem Termin die Zufahrt in den Altortbereich (Maingasse, Fahrgasse, Im Pfarrgarten, Obere Kirchgasse, Untere Kirchgasse, Ankergasse, Schwanengasse, Fischergasse, Galizienstraße) nur noch über

die B 469 – AB 16 – Kreisel „Am Friedhof“ möglich sein.

Um Beachtung wird gebeten.
(Bild zum anschauen)

2.1-2